Navigation

Gelungener Schweizer Auftakt beim French Open

Martina Hingis überzeugte zum Auftakt des French Open. Keystone

Martina Hingis, Michel Kratochvil, Emmanuelle Gagliardi und Roger Federer haben am Montag (29.05.) beim French Open in Paris die zweite Runde erreicht. Einzig Patty Schnyder musste sich -im Duell gegen Gagliardi - geschlagen geben.

Dieser Inhalt wurde am 29. Mai 2000 - 09:02 publiziert

Das French Open hat aus Schweizer Sicht äusserst erfreulich begonnen. Martina Hingis bezwang die Belgierin Sabine Appelmans mühelos in zwei Sätzen 6:0, 6:4. In der zweiten Runde trifft sie auf die Deutsche Julia Abe.

Etwas später schlug Michel Kratochvil, der sich als Qualifikant ins Hauptturnier gespielt hatte, den Amerikaner Justin Gimelstob in vier Sätzen 6:4, 6:7 (3:7), 6:3, 6:1.

Der 20-Jährige liess sich auch durch den unglücklich verlorenen zweiten Durchgang, in dem er sieben Satzbälle nicht zu nutzen vermochte, nicht aus der Ruhe bringen. In den beiden letzten Sätzen blieb er dann gegen den Amerikaner, der als Nummer 99 der Weltrangliste um 21 Plätze besser klassiert ist, ungefährdet. Kratochvil spielt in der zweiten Runde gegen den Bulgaren Orlin Stanojtschew.

Emmanuelle Gagliardi sorgte für eine weitere Überraschung. Sie entschied das Schweizer Duell gegen Patty Schnyder mit 6:3 und 6:4 für sich. Die Genferin trifft in der zweiten Runde auf die als Nummer 3 gesetzte Monica Seles.

Auch Roger Federer war wieder einmal erfolgreich. Er schlug den Australier Wayne Arthurs 7:6 (7:4), 6:3, 1:6, 6:3 und kam damit zu seinem ersten Sieg in einem bedeutenden Sandplatz-Turnier überhaupt. Federers nächster Gegner ist der Amerikaner Jan-Michael Gambill, der den als Nummer 8 gesetzten Deutschen Nicolas Kiefer eliminiert hatte.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.