Gemeinsam Werben für Schweizer Unesco-Stätte

Die Unesco-Welterbestätten und -Biosphären in der Schweiz werden künftig gemeinsam für den Tourismus im In- und Ausland vermarktet.

Dieser Inhalt wurde am 14. Oktober 2009 - 14:46 publiziert

Zu diesem Zweck wurde am Mittwoch in Bern der Verein "Unesco Destination Schweiz" gegründet. Mitglieder sind alle zehn Unesco-Welterbestätten und die Unesco-Biosphäre Entlebuch.

Mit dem Unesco-Label soll der nachhaltige Qualitätstourismus gefördert werden. Geplant ist eine enge Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus und der Schweizerischen Unesco-Kommission, wie der Verein weiter mitteilte. Eine erste Kampagne ist für 2010 geplant.

Die Schweiz verfügt über zehn Welterbestätten: Altstadt von Bern, Kloster St. Johann in Müstair, Stiftsbezirk St. Gallen, drei Burgen von Bellinzona, Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, Monte San Giorgio, Lavaux/Weinbergterrassen, Tektonikarena Sardona,Rhätische Bahn und La Chaux-de-Fonds/Le Locle. Hinzu kommt die Biosphäre Entlebuch.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen