Navigation

Keine "Flucht-Milliarden" an Griechenland auf die Schnelle

Gemäss Schätzungen liegen auf Schweizer Bankkonten etwa 80 Milliarden Euro griechisches Fluchtgeld. Um möglichst schnell an diese Milliarden zu kommen, will Griechenland mit der Schweiz ein Steuerabkommen schliessen. Die Schweiz erteilt dem Ansinnen aber eine Abfuhr.

Dieser Inhalt wurde am 27. März 2015 - 08:33 publiziert
swissinfo.ch und SRF, swissinfo.ch und SRF
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen