Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Grossauftrag für Leica Geosystems

Good news für Leica Geosystems.

(Keystone Archive)

Die britische Vermessungs-Behörde Ordnance Survey vermisst die Insel künftig mit Globalen Positionierungs-Systemen (GPS) von Leica Geosystems. Das Ostschweizer Unternehmen hat einen Grossauftrag im Umfang von 5 bis 10 Mio. Franken erhalten.

Es handle sich um den grössten GPS-Einzelauftrag in der Geschichte des Unternehmens, wie das Vermessungstechnik-Unternehmen Leica Geosystems mit Sitz in Heerbrugg SG am Donnerstag mitteilte. Geliefert werden einige hundert GPS-Vermessungsstationen.

Die Ausrüstungen werden es der britischen Vermessungs-Behörde erlauben, Karten direkt im Feld auf den neuesten Stand zu bringen. Leica Geosystems rechnet damit, dass die Bestellung zahlreiche Nachaufträge von privaten Vermessungsbüros und Baufirmen auslöst.

Doch auch ehemalige Commonwealth-Staaten, die sich stark an der Systematik der Ordnance Survey orientieren, dürften Interessezeigen. Leica Geosystems setzt mit 2'750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pro Jahr über 600 Mio. Franken um.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×