Navigation

Inline-Hockey-WM: Schweiz beendet Vorrunde als Gruppensieger

Die Schweiz hat die Vorrunde an der Inline- Hockey- Weltmeisterschaft in Amiens (Fr) mit einem 6:1-Erfolg über Deutschland und damit als Gruppensieger abgeschlossen. Am Donnerstag (06.07.) trifft die Schweiz in den Viertelfinals auf Brasilien.

Dieser Inhalt wurde am 05. Juli 2000 - 20:32 publiziert

“Jetzt gilt es den Vorteil des Gruppensiegers auszunützen”, meinte der Schweizer Nationalcoach Christian Wittwer nach der Partie gegen Deutschland. Als Viertelfinalgegner wartet mit Brasilien der Viertplatzierte der Gruppe B.

Die Südamerikaner hätten zwar bisher mit einer soliden Defensivleistung imponiert, seien seinem Team aber im taktischen Bereich unterlegen, sagte Wittwer.

Gewinnen die Schweizer, dürften sie im Halbfinal voraussichtlich auf Tschechien treffen. Nach den ersten fünf Turniertagen hat Wittwer die USA als die bisher stärkste Equipe ausgemacht. “Dann kann man Tschechien und die Schweiz in einem Atemzug nennen.”

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.