Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Kratochvil unterliegt Agassi

Michel Kratochvil musste gegen Andre Agassi eine Niederlage einstecken.

(Keystone Archive)

Zwei Monate nach dem Sieg gegen Andre Agassi in Indian Wells ist der Schweizer Michel Kratochvil in Rom gegen den gleichen Gegner unter die Räder geraten.

Der als Nummer 9 gesetzte US-Amerikaner fertigte den Berner in der 2. Runde in bloss 43 Minuten mit 6:0, 6:1 ab. Gegen die Präzision und die Länge der Bälle Agassis fand der Schweizer kein Gegenmittel.

Kratochvil gewann sein einziges Game erst beim Stand von 0:6, 0:5, als Agassi nicht mehr sonderlich ambitioniert auftrat.

Favoritensterben

In der 2. Runde des Turniers der Masters-Serie sind die sechs am höchsten eingestuften Spieler bereits ausgeschieden. Der topgesetzte Australier Lleyton Hewitt unterlag dem auf Sand allerdings starken Spanier Carlos Moya 3:6, 2:6. Ein weiterer Spanier, Albert Montanes, bootete den Brasilianer Gustavo Kuerten (2) aus.

Moyas und Montanes' Landsmann Juan Carlos Ferrero (3), der zuletzt das Masters-Turnier von Monte Carlo gewonnen hatte, verlor gegen den Kroaten Ivan Ljubicic 5:7, 2:6. Nicht mehr dabei ist auch der russische Olympiasieger Jewgeni Kafelnikow (4) nach dem 4:6, 6:4, 2:6 gegen den Südafrikaner Wayne Ferreira.

Das gleiche Schicksal wie Kafelnikow ereilte dessen Landsmann Marat Safin (6) gegen den Belgier Xavier Malisse. So ist der Deutsche Tommy Haas als Nummer 7 der am besten rangierte Spieler, der noch im Turnier ist.

Mikaelian nimmt Revanche

Die Schweizerin Marie-Gaïane Mikaelian steht in Berlin nach dem 6:0, 6:1- Sieg über die Deutsche Angelika Roesch im Achtelfinal. Gegnerin ist die 30-jährige Französin Sandrine Testud (WTA 11), welche die Russin Anastasia Myskina mit 6:4, 7:5 geschlagen hatte.

Mit dem nie gefährdeten Sieg über die Deutsche Roesch gelangen Mikaelian (WTA 65) erstmals in diesem Jahr zwei Siege im Haupttableau eines WTA-Turniers. Die 18-jährige Waadtländerin war erst nach den Absagen von Martina Hingis und Barbara Rittner als "Lucky Loser" ins Hauptfeld gerutscht.

Schon ausgeschieden ist in Berlin die als Nummer 2 gesetzte Kim Clijsters, die am letzten Wochenende mit dem Finalsieg gegen Venus Williams das Turnier von Hamburg gewonnen hatte.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×