Luftballet der Ballone

Wie graziös wohl dieses fliegende Monster beim Luftballet war? Keystone

Die 23. Internationale Ballon-Woche in Château-d'Oex ist am Sonntag bei sonnigem, idealem Flugwetter zu Ende gegangen. Fast 40'000 Zuschauer, die Hälfte davon allein am Sonntag (28.01.), verfolgten während neun Tagen über 500 Ballon-Starts.

Dieser Inhalt wurde am 28. Januar 2001 - 18:38 publiziert

Rund 80 Ballone aus 15 Ländern boten am Sonntag den 20'000 Zuschauerinnen und Zuschauern ein vorzügliches Luftballet, wie die Organisatoren meldeten. Schon während der ganzen Woche massen sich die Ballonfahrer in verschiedensten Wettbewerben.

Die Königsdisziplin, den "David Niven Cup" um die längste Flugstrecke, gewann der Spanier Joseph Llado Costa, der 181 Kilometer in vier Stunden zurücklegte. Dichtauf folgte der Schweizer Jakob Burkard mit 180 Kilometern. Burkard hält den diesbezüglichen Rekord mit einem Flug von 375 Kilometern im Jahr 1992.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen