Navigation

Lugano ist Basketball-Meister

Der Lausanner Frédéric Barman (rechts) im Zweikampf mit Patrick Koller von Lugano Keystone

Lugano hat zum zweiten Mal in Folge die Schweizer Basketball-Meisterschaft gewonnen. Mit einem 104:99-Sieg nach Verlängerung in der Best-of-3-Serie gegen Olympique Lausanne holten die Tessiner auch erstmals in ihrer Vereinsgeschichte das Double.

Dieser Inhalt wurde am 12. Mai 2001 - 21:09 publiziert

Fünf Minuten vor Schluss lagen die Luganesi 14 Punkte in Führung, bevor Lausanne mit einem fulminanten Schlussspurt und einem 87:87-Ausgleich die Verlängerung erkämpfte. Die Waadtländer konnten sich in der Folge von ihren Bemühungen um eine Overtime nicht mehr erholen. Lugano ging 10:0 in Führung und gab diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.