Navigation

Marc Rosset bezwingt Tommy Haas

Rosset gelingt mit dem Sieg gegen Haas endlich wieder einmal der Einzug in die vierte Runde eines Grand-Slam-Turniers. Keystone

Marc Rosset hat nach einer hochspannenden Partie erstmals die Achtelfinals in Wimbledon erreicht. Der Genfer bezwang den Deutschen Tommy Haas nach über 3 Stunden und hat nun eine grosse Chance, sich für die Viertelfinals zu qualifizieren.

Dieser Inhalt wurde am 01. Juli 2000 - 15:28 publiziert

Rossets dritter Sieg (6:4, 3:6, 6:3, 3:6, 9:7) in der vierten Partie gegen Haas war verdient. Im letzten Game führte Haas nach zwei Service-Winnern 30:0, ehe sich Rosset mit vier Gewinnschlägen den Einzug in die zweite Woche sicherte. Auch vorher war Rosset im Schlusssatz dem Sieg näher gestanden. Bei 5:4 und Aufschlag Haas hatten ihm ebenfalls nur zwei Punkte gefehlt.

Der Genfer ist nun im 41. Grand-Slam-Turnier zum sechsten Mal in die vierte Runde vorgestossen. Erst beim French Open 1996 und in Melbourne 1999 vermochte er auch diese Hürde zu überstehen.

Rossets nächster Gegner ist Alexander Popp, die Nummer 114 der Weltrangliste, der den French- Open-Champion Gustavo Kuerten in drei Sätzen ausschaltete. Er war vor diesem Turnier relativ unbekannt. Auf ATP-Stufe hatte Popp vorher erst einen Match gewonnen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.