Navigation

Skiplink navigation

Mit Solarenergie rund um die Welt

Die Pläne eines franko-schweizerischen Teams für eine Weltumrundung im Solarboot nehmen Gestalt an. In Bern wurden erste Zeichnungen des Schiffes präsentiert, das 2010 bei diesem Abenteuer zum Einsatz kommen soll.

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2008 - 16:27 publiziert

Das weltweit grösste solarbetriebene Boot ist ein 30 Meter langer Trimaran. Das umweltfreundliche Schiff ist mit 470 Quadratmetern photovoltaischen Solarmodulen bestückt und wird von einer norddeutschen Werft gebaut. Das Budget für das Projekt beträgt 20 Mio. Franken.

Co-Skipper des PlanetSolar-Bootes sind der Schweizer Initiant Raphaël Domjan und der französische Abenteurer Gérard d'Aboville. Sie wollen 2008 zu einer Ost-West-Weltumrundung aufbrechen. Die Route führt über den Atlantik, dann durch den Panamakanal in den Pazifik und von dort via Indischen Ozean und Suezkanal zurück ins Mittelmeer.

Begleitet wird das Schiff von einer Wanderausstellung in Form eines PlanetSolar-Dorfes. Die Ausstellung geht schon 2009 in der Schweiz und in Europa auf Tournee und wird ab 2010 das Solarboot bei seinen Zwischenstopps in grossen Hafenstädten begleiten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen