Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Klimawandel und Wohnen Minergiehäuser im Zeitalter der Klimaerwärmung

Klimaanlagen in Büros, Läden, Restaurants und Wohnungen. Was in anderen Ländern bereits heute allgegenwärtig ist, könnte in Zukunft auch in der Schweiz zum Standard werden. Will der Bund seine Klimaziele bis 2050 erreichen, müssen die Vorschriften für Bau- und Energienormen dem Klima angepasst werden. (SRF/swissinfo.ch)

Bis ins Jahr 2100 könnte sich das Klima in der Schweiz zwischen 3,2 und 4,8 °C erwärmen, so eine Klimaprognose des Bundes. Dass diese Erwärmung direkte Auswirkungen auf den Bau von Häusern hat, zeigt eine Studie der Hochschule Luzern. Künftig müssen Häuser gebaut werden, welche gegen Kälte, aber auch gegen Wärme genügend gedämmt sind.

Untersucht wurden sowohl Alt-, als auch Neubauten. Während Altbauten den Ruf einer schlechten Energiebilanz in Bezug auf den Heizbedarf haben, sehen die Forschenden vor allem bei Neubauten besonderen Handlungsbedarf: Grosse Glasfronten lassen die Sonnenstrahlen ungehindert rein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage