Novartis auf Rekordkurs

Der Schweizer Pharma-Multi Novartis hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr 2008 gegenüber dem Vorjahr um 13% auf 4,6 Mrd. Dollar gesteigert und damit mehr verdient als Analysten erwarteten.

Dieser Inhalt wurde am 17. Juli 2008 - 11:03 publiziert

Der Überschuss wuchs etwas schneller als der Umsatz, der sich in den fortzuführenden Geschäften um 11% auf 20,6 Mrd. Dollar vergrösserte. Beigetragen zum neuen Rekord-Ergebnis des Basler Pharmariesen haben der Dollarzerfall sowie Kostensenkungsmassnahmen.

Der Halbjahres-Umsatz erhöhte sich im Konzern in lokalen Währungen um 5% auf 10,73 Mrd. Dollar. In der grössten Division Pharma wuchsen die Verkaufserlöse ebenfalls um 5% auf 6,93 Mrd. Dollar, wobei Novartis auch ein Einmaleffekt zugute kam: Der Konzern konnte 104 Mio. Dollar Rückstellungen für Rabatte an die US-Gesundheitsbehörde auflösen.

Für das Gesamtjahr geht Novartis für das fortzuführende Geschäft unverändert von weiteren Rekordwerten bei Umsatz und Gewinn aus. Der Umsatz soll in Lokalwährungen unverändert im "mittleren einstelligen Prozentbereich" wachsen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen