Navigation

Avenir Suisse will höhere Hürden für Volksinitiativen

Immer mehr Volksinitiativen wurden in den letzten Jahren angenommen. Allerdings wird kaum mehr eine Initiative gemäss dem Wunsch ihrer Urheber umgesetzt. Vielmehr würden sie als Wahlkampfinstrument missbraucht, moniert Avenir Suisse. Die Denkfabrik schlägt deshalb Reformen vor.

Dieser Inhalt wurde am 08. April 2015 - 08:07 publiziert
swissinfo.ch und SRF

Lukas Rühli von Avenir Suisse zur Vision der liberalen Denkfabrik:

Externer Inhalt


Einschätzungen von SRF-Bundeshausredaktor Hanspeter Trütsch:

Externer Inhalt


Politologe Andreas Ladner über die Vorschläge von Avenir Suisse:

Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen