Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Pressemitteilung Februar 2012 Publikumsrat swissinfo.ch - Fokus neu auf den nicht-nationalen Sprachen

Bern, 27. Februar 2012 - swissinfo.ch, die Auslandplattform der SRG SSR, erhält eine neue Publikumsvertretung. Das Gremium, bestehend aus fünf Personen, hat sich letzten Mittwoch in Bern konstituiert. Es legt den Hauptfokus künftig auf die Beobachtung der nicht-nationalen Sprachen.

Die Amtsperiode des ehemaligen, 12-köpfigen Publikumsrates endete am 31. Dezember 2011. Der Verwaltungsratsausschuss von swissinfo.ch hatte anlässlich seiner letzten Sitzung im Dezember entschieden, den Rat auf fünf Personen zu reduzieren - ganz im Zeichen der Restrukturierung und der Budgetkürzung. Aufgrund der neuen Prioritäten liegt der Fokus des Publikumsrates ab sofort bei den nicht-nationalen Sprachen: Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Chinesisch und Japanisch.

Der Publikumsrat von swissinfo.ch

Der Publikumsrat stellt einen engen Kontakt zwischen den Programmverantwortlichen und dem Publikum sicher. Das Statut swissinfo umschreibt die ...

Den Vorsitz des Publikumsrates hält Walter Suter, Botschafter a.d. und ehemaliger Chef des Konsular- und Finanzinspektorats des EDA. Diccen Bewes wurde einstimmig zum Vize-Präsidenten gewählt. Bewes ist Buchhändler und Autor des Bestsellers „Swiss Watching“. Weitere Mitglieder des Publikumsrates sind Charles Genequand, Professor an der Unité d’arabe der Universität Genf, Jacques Marcovitch, Professor an der Universität in São Paulo und Senior Advisor für das Word Economic Forum und Chok Woo, Ingenieur und Manager in Bern.

An seiner ersten Sitzung hat der Publikumsrat zudem einstimmig Frau Sylvia Egli von Matt, Direktorin der Schweizer Journalistenschule MAZ, zur neuen Ombudsfrau von swissinfo.ch gewählt.

Laut Statut von swissinfo.ch stellt der Publikumsrat einen engen Kontakt zwischen den Programmverantwortlichen und dem Publikum sicher. Er berät die Verantwortlichen von swissinfo.ch in allen Fragen des Programms und unterstützt sie durch Feststellungen, Vorschläge und Anregungen. Ausserdem beurteilt der Publikumsrat regelmässig die Entwicklung, Ausgestaltung und den Erfolg des Auslandauftrages.

swissinfo.ch

×