Rekordjahr an Firmenpleiten

Bis Ende Jahr werden in der Schweiz über 5000 Firmen in Konkurs gehen, so viel wie noch nie. 2008 waren gut 4200 Unternehmen Pleite gegangen.

Dieser Inhalt wurde am 03. Dezember 2009 - 11:36 publiziert

Bereits nach elf Monaten des laufenden Jahres haben 4818 Firmen die Bilanz deponiert, teilt die Gläubigervereinigung Creditreform mit.

Überdurchschnittlich stark stiegen die Konkurse in der Zentralschweiz (+42,9%), in Zürich (+37,2%) und im Tessin (+35,9%).

Immerhin verläuft der Trend bei den Privatpersonen gegenläufig. Bis Ende November gingen diese zum dritten Mal in Folge zurück. Mit 5251 Privatkonkursen liegt der Wert um 5,3% unter jenem des Vorjahreszeitraums. Wegen den steigenden Arbeitslosenzahlen muss im kommenden Jahr aber mit einem Anstieg gerechnet werden, schreibt Creditreform weiter.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen