Risi siegt auf seiner Abschiedstournee

Das Favoritenpaar Bruno Risi/Franco Marvulli hat das 53. Zürcher Sechstagerennen mit einer Runde Vorsprung auf Leif Lampater/Christian Bachmann für sich entschieden. Für Bruno Risi handelte es sich bei seiner Abschiedstournee um den 60. Sixjours-Triumph seiner Karriere.

Dieser Inhalt wurde am 21. Dezember 2009 - 09:43 publiziert

Den entscheidenden Rundengewinn vollzogen die beiden Schweizer zehn Runden vor Schluss. Alexander Aeschbach/Tristan Marguet (Sz) kamen als Dritte aufs Podest. Auch nach dem Rücktritt Risis wird die Schweiz im Winterbahngeschäft gut
vertreten sein.

Der Final entwickelte sich auf den letzten 45 Runden zu einem Nationenduell. Lampater/Grasmann griffen an und erhielten durch ihre deutschen Kollegen Danilo Hondo/Christian Bach Unterstützung. Im Feld hielten Aeschbach/Marguet das Tempo hoch, womit das Szenario bereits vorgegeben war.

Im Hallenstadion siegte Risi zum elften Mal. Sieben Mal gewann der Urner zusammen mit seinen früheren Standardpartner Kurt Betschart, dreimal an der Seite von Marvulli und einmal zusammen mit dem Holländer Dany Stam.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen