Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Roger Federer in Basel in den Achtelfinals

Auf den Baselbieter Roger Federer ist zumindest an den Swiss Indoors Verlass. Der Lokalmatador feierte gegen Bobby Reynolds mit 6:3, 6:7 (6:8), 6:3 den elften Sieg in Basel hintereinander.

Die 8000 Zuschauer in der ausverkauften Halle mussten um Federers Sieg bangen. Der Basler agierte zu Beginn überlegen und sicherte sich den ersten Satz in nur 25 Minuten.

Im zweiten Satz setzte sich Reynolds aber erfolgreich zur Wehr. Er wehrte im zweiten Satz bei 4:4 und 0:40 drei Breakbälle hintereinander ab, kämpfte sich ins Tiebreak, wehrte dort nach einer 5:1-Führung bei 5:6 einen Matchball von Roger Federer ab und zwang schliesslich den fünffachen Wimbledonsieger in einen Entscheidungssatz.

Im dritten Satz schaffte Roger Federer schaffte zum 3:1 mit der fünften Breakmöglichkeit (!) das entscheidende Break.

In den Achtelfinals trifft Roger Federer am Donnerstag entweder auf Jarkko Nieminen (Fi) oder Eduardo Schwank (Arg).

Der Abend stand nicht nur wegen Federer im Zeichen der Schweizer: Ein Exploit gelang dabei Stéphane Bohli (ATP 135). Der 25-jährige Genfer deklassierte den Argentinier Jose Acasuso (ATP 49) 6:3, 6:2.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.