Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Roger Federer mit Ach und Krach in 2. Runde



Zitterpartie für Roger Federer im ersten Spiel am Australien Open.

Zitterpartie für Roger Federer im ersten Spiel am Australien Open.

(Keystone)

Die Weltnummer 1 im Tennis hat die erste Runde am Australian Open in Melbourne nur mit Mühe und absolut ohne Glanz überstanden. Roger Federer besiegte Igor Andrejew 4:6, 6:2, 7:6 (7:2), 6:0.

Die Partie dauerte 164 Minuten. Eine Stunde und vier Minuten nahm alleine der dritte Satz in Anspruch, in dem die Vorentscheidung fiel. In diesem dritten Durchgang vergab Igor Andrejew zahllose Möglichkeiten, um Federer das Leben noch viel schwerer zu machen.

Andrejew führte zuerst mit einem Break 2:1. Beim Skore von 3:3 verschenkte der Russe mit einem "verschossenen Penalty" ein weiteres Break. Federer führte zwischenzeitlich 5:3, dennoch schaffte es Andrejew bei 6:5 und eigenem Aufschlag zu drei Satzbällen, die er alle mit der Vorhand, an sich seinem Paradeschlag, vergab.

Das Tiebreak im dritten Satz sicherte sich Federer mit 7:2. Danach war Andrejews Widerstand gebrochen. Der vierte Satz (6:0) dauerte bloss noch 28 Minuten.

Weit weniger Mühe bekundete der Schweizer Stanislas Wawrinka, die Nummer 19 der Welt. Er erreichte in Melbourne die 2. Runde im Eilzugtempo. Der Romand besiegte Guillermo Garcia-Lopez in 1:50 Stunden 6:3, 6:3, 6:2.

Wawrinka geriet gegen den Spanier, gegen den er letzten Sommer in Hamburg in zwei Sätzen verloren hatte, nie in Schwierigkeiten.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×