Ndrangheta im Kanton Thurgau

Die italienische Polizei hat eine der grössten Razzien gegen die N'drangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, gestartet. 300 Verdächtige wurden verhaftet – darunter offenbar auch hochrangige Mafia-Mitglieder. Zwei mutmassliche Mitglieder haben ihren Wohnsitz im Kanton Thurgau. Dass die Mafia ihre Fäden auch in der Ostschweiz zieht, wird schon lange gemunkelt.

SRG



Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen