Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schwarze Zahlen statt Loch in AHV-Kasse

Freut euch des Lebens - die AHV hat wieder Geld in der Kasse.(Bild:ZVG)

Statt des erwarteten Verlustes von 93 Mio. Franken erzielte die AHV einen Überschuss von bis zu einer Milliarde Franken. Kein Geldsegen ist der IV-Kasse beschert: Sie schreibt weiterhin Verluste.

Die AHV kommt aus den roten Zahlen heraus. Statt einem budgetierten
Verlust schreibt sie schwarze Zahlen: Gerechnet wird mit einem Überschuss von bis zu einer Milliarde Franken. Der Abschluss werde ziemlich sicher im
schwarzen Bereich liegen, bestätigte ein Sprecher des Bundesamtes für
Sozialversicherung BSV einen Bericht der "Berner Zeitung".

BSV-Direktor Otto Piller sagte, dass bereits im Herbst mit einem Plus zwischen 600 und 700 Mio. Franken gerechnet worden sei. Diese Zahlen basierten auf Berechnungen des AHV-Ausgleichsfonds. Im Gegensatz zur AHV schreibt die IV weiterhin Verluste.

Möglich sei auch, dass die Erhöhung der Mehrwertsteuer nun etwas hinaus-geschoben werde, sagte Piller. Der Zeitpunkt hänge unter anderem von der Wirtschaftslage und ihrer weiteren Entwicklung ab.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×