Navigation

Skiplink navigation

Schweizer Psychologe für Schiedsrichter

Dieser Inhalt wurde am 04. Juni 2008 - 17:12 publiziert

Schiedsrichter haben es schwer, das ist keine neue Erkenntnis. Sie müssen ihre Entscheide meistens allein fällen, seltener mit Hilfe ihrer beiden Linienrichter. Des Schiedsrichters Pfiffe ernten oft Pfiffe oder Schlimmeres.

Beistand ist gefragt. Erstmals an einer Fussball-EM steht den Schiedsrichtern nun offiziell ein Psychologe zur Seite, und erst noch ein Schweizer... Mattia Piffaretti heisst der Mann, der die Euro 08-Schiedsrichter munter machen soll. Er hält sich in Regensdorf im Quartier der Referees für allfällige Einsätze bereit.

swissinfo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen