Prostitution, ein Job wie jeder andere?

In der Schweiz ist die Prostitution gesetzlich reglementiert. Hilfsorganisationen kritisieren, dass Prostituierte nicht über den gängigen Arbeitsschutz verfügen. Ist käuflicher Sex einfach ein Gewerbe wie ein anderes - oder müsste er völlig verboten werden?

In Europa gewinnt die Idee des völligen Verbots des Sex-Gewerbes an Boden. In zahlreichen Ländern werden sowohl die Prostituierten als auch die Kunden streng bestraft. Aber ist das nicht utopisch? Wird dadurch nicht einfach Zuhältern und anderen Ausbeutern in die Hände gespielt? Ihre Meinung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen