Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tennis, Davis-Cup: Die Schweiz vor dem grossen Coup

Federer-Manta (Bild) besiegen die Amerikaner Gambel-Gimbelstob. Noch ein Sieg und die Schweiz steht im Viertelfinale.

(Keystone)

Die Schweizer Roger Federer und Lorenzo Manta gewannen am zweiten Tag das Doppel im Davis-Cup Achtelfinal gegen die USA und stehen noch ein Spiel vor dem Viertelfinal. Federer/Manta schlagen Gimelstob-Gambill in drei Sätzen. Die Schweiz führt 2:1.

Für die Schweiz ist das Doppel mittlerweile eine Bank. Manta hat seine letzten acht Einsätze allesamt gewonnen und hat damit weltweit die längste Siegesserie aller aktiven Daviscup-Doppelspieler. Und Federer hat alle drei Doppel an der Seite des Winterthurers gewonnen.

Für die Amerikaner hält hingegen der Alptraum in der einstigen Paradedisziplin an. Die US-Teams haben elf der vierzehn letzten Daviscup-Doppel verloren.

Federer favorisiert

Die Schweizer Chancen auf eine Qualifikation für den Viertelfinal gegen Frankreich stehen nun ausgezeichnet. Im ersten Einzel vom Sonntag ist Federer gegen Gambill aufgrund der Indoor-Qualitäten der beiden Spieler favorisiert. Im letzten Single trifft Michel Kratochvil oder George Bastl dann auf den leicht verletzten Todd Martin.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×