Tennis: Roger Feder steht im Halbfinal

Der Weltranglisten-Zweite hat am Australian Open in Melbourne den Einzug in den Halbfinal locker geschafft. Federer schlug den Argentinier Juan Martin Del Potro in drei Sätzen. In den Halbfinals trifft er auf Andy Roddick, USA.

Dieser Inhalt wurde am 27. Januar 2009 - 14:11 publiziert

Zwei Tage nach dem hart erkämpften Fünfsatzsieg gegen Tomas Berdych hat sich der Schweizer Tennisprofi gegen den als Nummer 8 gesetzten Argentinier Juan Martin Del Potro mit 6:3, 6:0, 6:0 in 80 Minuten problemlos durchgesetzt.

Nach einem frühen Break zum 3:1 spielte Federer völlig befreit auf und degradierte den in der Weltrangliste nur vier Positionen hinter ihm klassierten argentinischen Jungstar zum Statisten.

Federer gelangen Schläge, die nur er kann, praktisch im Dutzend. Dem vorher in diesem Jahr in acht Partien noch ungeschlagenen Del Potro blieb nur ein gewaltiges Mass an Frustration.

In den letzten beiden Sätzen, die zusammen 45 Minuten dauerten, lautete das Punktverhältnis 50:14. "Am Anfang war es eng, aber dann habe ich seinen Aufschlag und sein ganzes Spiel immer besser gelesen und so wurde es dann ein klares Resultat", analysierte Federer mit jener Selbstverständlichkeit, die er vorher auf dem Platz gezeigt hatte.

Im Halbfinal - übrigens Federers 19. Grand-Slam-Halfinal in Serie - trifft der Baselbieter auf den Amerikaner Andy Roddick, der im Viertelfinal den Serben Novak Djokovic dominiert hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen