Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tennis: Rosset denkt an Davis-Cup

Der Schweizer Tennis-Profi Marc Rosset.

(Keystone)

Nach dem Erfolg über die USA scheint es auch Marc Rosset wieder zu packen. Er hat seine Bereitschaft zur Rückkehr ins Schweizer Daviscup-Team signalisiert. Der Ball liege jedoch bei Captain Jakob Hlasek, der mit ihm das Gespräch suchen müsse.

Rosset ist mit der Politik von Swiss Tennis weiterhin nicht einverstanden: "Man suchte Lösungen, um Roger Federer und Hlasek zusammenzubringen. Für eine Diskussion bin ich trotzdem offen. Der Daviscup reizt mich nicht nur, weil Frankreich der nächste Gegner ist. Aber ich muss mich nicht aufdrängen", sagte der eigenwillige Schweizer Tennisprofi.

Hlasek hatte in Basel beteuert, mit Rosset das Gespräch zu suchen. "Bis Dienstag habe ich nichts von ihm gehört", sagte Rosset.

Roger Federer, der am vergangenen Wochenende in der 1. Runde der Weltgruppe in Basel die USA praktisch im Alleingang gebodigt hatte, wünscht sich Rosset ebenfalls zurück, zumal von ihm, Federer, derart grossartige Leistungen nicht jedes Mal erwartet werden dürfen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×