Navigation

Tennis: Schnyder, Rosset und Bastl out

Patty Schnyder: Gegen Venus Williams noch immer ohne Sieg. Keystone

Sämtliche auf der amerikanischen Hartplatz-Tournee engagierten Schweizer Spielerinnen und Spieler sind ausgeschieden. Patty Schnyder scheiterte in New Haven im Viertelfinale, Marc Rosset und George Bastl schieden in Long Island aus.

Dieser Inhalt wurde am 24. August 2000 - 22:34 publiziert

Patty Schnyder unterlag beim WTA-Turnier in New Haven der topgesetzten Venus Williams (USA) 4:6, 2:6. In der 2. Runde beim ATP-Turnier in Long Island bezogen Marc Rosset gegen den Chilenen Massu mit 3:6, 3:6 und George Bastl gegen den Franzosen Arnaud Clément 4:6, 7:5, 6:7 (1:7) Niederlagen.

Patty Schnyder blieb auch im dritten Duell gegen Venus Williams in 61 Minuten chancenlos. Die ältere der Williams-Schwestern ist nun seit 17 Spielen ungeschlagen. Immerhin hätte die Baselbieterin der Nummer 3 der Weltrangliste einen dritten Satz aufzwingen können. Schnyder verpasste im zweiten Umgang bei eigenem Aufschlag aber die Chance zur 5:3-Führung.

Marc Rosset, der 1993 das Turnier in Long Island noch gewonnen hatte, wurde gegen Massu (ATP 64) von seinem ersten Aufschlag im Stich gelassen. Die Quote betrug bloss 35 Prozent. Insgesamt vier Breaks waren die Folge.

Rosset wartet damit in diesem Jahr auf dem amerikanischen Kontinent weiterhin auf den ersten Sieg. Der 29- Jährige (WTA 30) unterlag in Toronto Andrew Ilie (Au) und in Cincinnati dem Chilenen Marcelo Rios.

George Bastl hätte nach seinem Auftaktsieg über David Prinosil (De) mit einem Sieg gegen Clément den Einzug in die Viertelfinals schaffen können. Im dritten Satz führte der Waadtländer 4:2, bevor der in letzter Zeit stark aufspielende Franzose mit einem Break wieder herankam und das Spiel zu seinen Gunsten entschied.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.