Navigation

Tourenwagen: Schweizer Duell geht an Menu

Alain Menu (l.) distanzierte Marcel Fässler um eine Sekunde. Keystone

Alain Menu hat das Schweizer Duell gegen Marcel Fässler der "Deutschen Tourenwagen Masters" gewonnen: Der Genfer qualifizierte sich als Neunter, während der Schwyzer mit einer Sekunde Rückstand nicht über den 13. Platz hinaus kam.

Dieser Inhalt wurde am 21. April 2001 - 19:25 publiziert

Für die Saison 2001 der DTM gilt für die Qualifikation ein neues Rennformat: Den Fahrern stehen für ihre 12 Runden nur noch 45 Minuten zur Verfügung. Die jeweils schnellste Zeit gilt für den ersten Lauf in der Endrunde.

Das Ergebnis der Qualifikation in Hockenheim darf freilich nicht als getreues Abbild der wahren Kräfteverhältnisse betrachtet werden. Allzu unterschiedlich waren die Bedingungen , in denen jedem Fahrer zwölf Runden zustanden: Verhangener Himmel zu Beginn, dann bald Nieselregen und gegen Schluss langsam wieder abtrocknende Piste.

Runden-Strategie

Wer sich nicht mehr ganz zuletzt auf der Strecke befand, wurde gnadenlos nach hinten durchgereicht. So erging es Fässler mit seinem Mercedes: Der Innerschweizer hatte sein Rundenkontingent zu Beginn des Trainings stark beansprucht und stand tatenlos da, als die Bedingungen besser wurden.

Menu in seinem Opel Astra V8 Coupé hatte spät begonnen, war eine Zeitlang Zweiter, konnte aber am Ende ebenfalls nicht mehr reagieren. Unter dem Strich war Menu aber um nahezu eine Sekunde schneller als Fässler.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.