Navigation

US Open: Federer und Chiudinelli noch im Spiel

Roger Federer spielt morgen in der 3. Runde im US Open in Flushing Meadows gegen Lleyton Hewitt. Marco Chiudinelli steht ebenfalls in der 3. Runde und tritt gegen Nikolai Davydenko an. Patty Schnyder schied gegen Sara Errani in der 2. Runde aus.

Dieser Inhalt wurde am 04. September 2009 - 09:35 publiziert

Schnyder hat damit in diesem Jahr bei den vier grossen Turnieren nur zwei Siege eingespielt. In diesem Jahr ist sie mit Ausnahme der Monate zwischen Mai und Juli, wo sie auch drei Top-ten-Spielerinnen bezwang, mehrheitlich unter ihrem gewohnten Rendement geblieben.

Ausgeschieden am US Open ist auch Timea Bacsinszky. Die Lausannerin verlor gegen Daniela Hantuchova.

Für Marco Chiudinelli ist das diesjährige US Open einer der wichtigsten Momente seiner Karriere. Dank dem Erfolg in der zweiten Runde gegen Michail Juschni wird er rund 30 Plätze gut machen und damit in den Bereich seiner besten Klassierung (129) vorstossen.

Federer führt in den dirketen Begegnungen gegen seinen früheren Angstgegner Lleyton Hewitt 15:7 und hat die letzten 13 Konfrontationen alle für sich entschieden. Unterschätzen wird der akutelle Weltranglisten-Erste Hewitt aber trotz dieser Serie nicht: "Er ist eine einstige Nummer 1 und hat Grand Slams gewonnen. An einem bestimmten Tag kann er nach wie vor jeden Gegner schlagen."

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.