Navigation

US Open: Hingis weiter, Gagliardi und Vavrinec ausgeschieden

Martina Hingis im Spiel gegen die Russin Alina Jidkowa. Keystone

Mit einem Sieg von Martina Hingis sowie Niederlagen von Emmanuelle Gagliardi und Miroslava Vavrinec blieb die Schweizer Startbilanz am US Open in New York "im Rahmen" der Erwartungen. Hingis besiegte Alina Jidkowa (Russ) 6:3, 6:1.

Dieser Inhalt wurde am 29. August 2000 - 14:40 publiziert

In der zweiten Runde trifft Hingis auf Kristina Brandi (USA/WTA 32).

Hingis souverän

Drei Stunden später als erwartet konnte Martina Hingis das Louis-Armstrong-Stadium in Flushing Meadows betreten. Regen während anderthalb Stunden am Mittag sowie ein Marathonspiel von Arantxa Sanchez hatten für die Verzögerung gesorgt. Mit einer zügigen Spielweise sorgte Hingis indessen dafür, dass das Centre-Court-Programm nicht mehr weiter in Verzug geriet. Nach einer halben Stunde hatte Hingis den ersten Satz auf sicher; der zweite dauerte bloss noch 27 Minuten.

Hervorragend war es allerdings nicht, was Martina Hingis dem New Yorker Publikum zeigte. Der 23-jährigen Russin Alena Jidkowa (WTA 101), die in ihrer Karriere erst zwei Spielerinnen aus den Top 100 besiegt hat, gelangen im ersten Satz mehr Gewinnpunkte als Hingis.

Trotzdem blieb die Moskowiterin natürlich chancenlos. Hingis benötigte fünf Breakmöglichkeiten bis zum ersten Servicedurchbruch (zum 3:1) und kontrollierte danach die Partie aber souverän.

Gagliardi und Vavrinec chancenlos

Zu anspruchsvoll waren dagegen die Startaufgaben für Emmanuelle Gagliardi und Miroslava Vavrinec. Die beiden Fedcup-Spielerinnen durften gegen Jennifer Capriati (Gagliardi) respektive Henrieta Nagyova (Vavrinec) nur sporadisch auf ein gutes Ende hoffen.

Gagliardi (WTA 80) führte gegen Capriati (WTA 16) 2:0 und 3:1, ehe sie mit 4:6, 0:6 unterging, und Vavrinec (WTA 100) gewann gegenNagyova (WTA 70) nach der Regenunterbrechung zwei Spiele in Folge und besass zwei Spielbälle zu einer 3:1-Führung im zweiten Satz, ehe sie ebenfalls einbrach (4:6, 2:6).

Emmanuelle Gagliardi hat bei vier US-Open-Teilnahmen noch nie die 1. Runde überstanden; Miroslava Vavrinec trat zum ersten Mal in Flushing Meadows an.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.