Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Welt-Umsegelung: Wavre als Fünfter im Ziel

Dominique Wavre: In 105 Tagen und knapp 3 Stunden allein um die Antarktis.

(swissinfo.ch)

Der Genfer Dominique Wavre hat nach 105 Tagen und knapp drei Stunden auf hoher See die Welt-Umsegelung "Vendée Globe" geschafft.

Wavre traf am Donnerstagabend (22.02.) nach rund 46'000 Kilometern als Fünfter am Ausgangsort in Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste ein.

"Die Ankunft war der schönste Moment", zog der 47-Jährige eine erste Bilanz. Trotz Dunkelheit war er von über 1000 Zuschauern empfangen worden. "Ich bin glücklich, dass ich es geschafft habe. Auch mit meiner Leistung bin ich zufrieden."

Wavre wirkte trotz wenig Schlaf in den vergangenen Monaten frisch und hat auch kaum Gewicht verloren.

Mit seinem Boot blieb Wavre rund 17 Stunden unter dem alten Rekord des Franzosen Christophe Auguin aus dem Jahre 1996/1997. Die drei Erstklassierten hatten sogar die magische Grenze von 100 Tagen durchbrochen. Der Franzose Desjoyeaux (93 Tage), die Britin Ellen Mac Arthur (94) sowie der Franzose Roland Jourdain (96) schafften dies deutlich.

Die "Vendée Globe" gilt als die weltweit härteste Regatta. Im Einhand-Boot muss ohne Zwischenhalt und fremde Hilfe die Antarktis umrundet werden. In den vergangenen Austragungen war er zu Todesfällen gekommen. Bei der diesjährigen 4. Austragung geriet kein Segler in akute Lebensgefahr. Neun der 24 Gestarteten mussten das Rennen allerdings vorzeitig beenden.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×