Wintersport: Schneemangel

Kein Schnee unter 2'000 Metern - wer fahren will, muss hoch hinauf. Keystone

Der Schnee macht sich rar, der Wintersport in der Schweiz konnte noch nicht richtig anlaufen. Wer dieses Wochenende Schnee geniessen will, muss hoch hinauf.

Dieser Inhalt wurde am 08. Dezember 2000 - 15:11 publiziert

Noch warten die meisten Wintersportorte auf Schnee. Am Freitag soll im Norden und im Süden der Alpen 20 bis 30 Zentimeter Schnee fallen, sagte MeteoSchweiz voraus. Doch auch am Wochenende rutscht die Schneefallgrenze nicht unter 2000 Meter. Am besten sind die Verhältnisse in den Bündner Alpen und im Tessin.

Romandie schneelos

Die Schneedicke beträgt auf gewissen Pisten in Graubünden und im Tessin zwischen 2 und 3,2 Meter. Die Stationen Airolo, Andermatt, La Punt, St. Moritz, Pontresina GR und San-Bernadino GR melden gute Bedingungen.

In der Westschweiz ist nur an wenigen Orten Wintersport möglich; namentlich sind im Wallis Quatre Vallées / Mont-Fort offen.

Im ganzen Gebiet der Schweizer Alpen herrscht mässige Lawinengefahr.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen