Navigation

Sprunglinks

Unterrubriken

Hauptfunktionen

Detailhandel im Wandel In der Schweiz grassiert das "Lädeli"-Sterben

Online-Geschäfte und Auslandkäufe machen dem Schweizer Detailhandel zu schaffen. Besonders betroffen sind Kleiderläden. Seit 2011 machen sie im Durchschnitt 20% weniger Umsatz pro Quadratmeter, Filialen oder ganze Firmen müssen ihre Tore schliessen. 2016 nahmen die Laden-Leerstände in der Schweiz um 10% zu. Kreative Lösungen wie sogenannte Popup-Stores sind da gefragt.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 25.04.2017)

×