Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wolken, Sonne oder Schnee? Der grosse Auftritt des Wetters

Eine Ausstellung im Schweizerischen Landesmuseum in Zürich beleuchtet unsere Faszination fürs Wetter. Sie zeichnet die Geschichte der Wetterkunde auf, von den bescheidenen Anfängen bis zu den heutigen Hightech-Methoden und Analysen.

"Wetter. Sonne, Blitz und Wolkenbruch" ist bis am 21. Mai 2017 zu sehen. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit MeteoSchweiz, dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie.

Neben den neusten Technologien sind auch erste Wolken-Aufnahmen zu sehen, die zur Klassifizierung dieses Wetterphänomens beitrugen. Die Besucher und Besucherinnen können zudem erste Wettermessgeräte bestaunen.

Schliesslich thematisiert die Ausstellung auch faszinierende Aspekte des Wetters wie den warmen Föhnwind in den Alpen oder kuriose Eisgebilde.

(Text: Isobel Leybold-Johnson)

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.