Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

40 Jahre Jazzfestival Bern Fats, Oscar, Dizzy und Max im Scheinwerferlicht

Fats Domino, Oscar Peterson, Dizzy Gillespie und Max Roach: Die Namen stehen für Jazzmusiker, die zwischen den 1930er und 1960er-Jahren stilbildend die Jazzentwicklung mitgeprägt haben. Während mehr als 20 Jahren stellte das Jazzfestival Bern die grossen und populären Stars des Jazz von New Orleans über Swing und Blues bis zum Hard-Bop auf die grosse Bühne des Kursaals Bern.

Seit 2003 findet das Festival im "Marians Jazzroom" statt. Das hat auch damit zu tun, dass die populären Musiker der traditionellen Jazzformen gestorben und die jüngeren Musiker dieser Stilrichtung weniger bekannt sind.

Die Fotogalerie lässt noch einmal die Zeiten im Kursaal aufleben.

(Fotos: Sammlung Jazzfestival Bern; Text: Andreas Keiser, swissinfo.ch)