Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mehr Konsumkredite - auch in der Schweiz

Schön und bunt: Der Markt lockt.

(Keystone Archive)

Die Schweiz ist im europäischen Vergleich ein kleiner Markt für Konsumkredite. Doch der Markt wächst und immer mehr Banken wollen profitieren.

Das Geschäft mit dem Leben auf Pump hat in der Schweiz ein schlechtes Image.

Geld für eine neue Stereoanlage oder für ein schickes Auto: In der Schweiz wächst das Geschäft mit Konsumkrediten. Obschon es ein schlechtes Image hat, wollen auch renommierte Banken vom Geldsegen profitieren.

Das Volumen an Konsumkrediten in der Schweiz beläuft sich auf 12,5 Mrd. Franken, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Beratungsunternehmens Mercer Oliver Wyman hervorgeht.

Im internationalen Vergleich ist das indes wenig, europaweit beträgt das Volumen 1,4 Billionen Franken. Die Hälfte davon gehen auf das Konto von Grossbritannien und Deutschland. In Grossbritannien kommen 4122 Euro Konsumkredit-Schulden auf jeden Einwohner, in Deutschland sind es 2798 Euro.

Kredithaie locken in Schuldenfalle

Die Schweiz weist mit einem Volumen von 924 Euro eine geringere Verschuldung auf. Dabei sind die Hypotheken nicht inbegriffen. Tiefer ist der Wert nur noch in Ungarn mit 216 Euro und in der Tschechischen Republik mit 167 Euro.

Diese tiefen Werte für die Schweiz haben Gründe. In der Schweiz sind Konsumkredite in der Bevölkerung wenig etabliert, das Image ist geprägt von Kredithaien und der Gefahr, in die Schuldenfalle zu geraten.

Deshalb haben die Banken bisher auch Zurückhaltung geübt. Mit Rücksicht auf ihr Image und weil sie nicht in Konflikt mit dem Konsumentenschutz kommen möchten, drängte sich das Geschäft mit Kleinkrediten trotz eigentlichem Interesse nicht auf.

Auch wegen der relativ starken Regulierung hat der Markt bislang wenig Dynamik entwickelt. Doch das ändert sich.

Wachstumsmarkt

Der Schweizer Markt sei in den vergangenen vier Jahren jährlich um 8,5% gewachsen, sagte Norman Karrer, Experte für Konsumkredite bei Mercer Oliver Wyman, bei der Präsentation der Studie. Auch in diesem Jahr sei ein "signifikantes Wachstum" zu erwarten.

In Europa wird der Gewinn der gesamten Industrie in den nächsten fünf Jahren von rund 29 Mrd. Franken auf über 40 Mrd. Franken steigen. Das Europäische Konsumkreditgeschäft wird gleichzeitig um ein zusätzliches Kreditvolumen von 570 Mrd. Franken wachsen.

Für die Schweiz liegen Wachstumsraten von 5 bis 7% drin, sagte Karrer. Die Anbieter können bis zu 100 Mio. Fr. an zusätzlichem Gewinn abschöpfen.

Der Profit lockt

In der Schweiz gibt es bislang wenige Anbieter. Unangefochten mit einem Anteil von 60 bis 70% deckt die GE Moneybank den Markt ab. Die Credit Suisse bringt es laut den Experten von Mercer Oliver Wyman auf etwa 20%, die Migrosbank auf rund 8%.

Das absehbare Wachstum lockt weitere Konkurrenten auf den Platz. Neu kämpfen Cashgate von vier Kantonalbanken und der Valiant- Bankengruppe sowie die Raiffeisen-Bankengruppe um Marktanteile. Weitere Mitbewerber sind im kommenden Jahr zu erwarten.

swissinfo und Agenturen

In Kürze

Das Konsumkreditgesetz ist seit 2001 in Kraft.

Es erlaubt einen Höchstzinssatz von 15%.

Es hat zum Ziel, die Konsumentinnen und Konsumenten vor Überschuldung zu schützen.

Das Gesetz umfasst Kredite von 500 bis 80'000 Franken, das Kreditkarten-Geschäft und das Leasing.

Infobox Ende

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.