Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Karikaturen 1992-2014 Chappatte veräppelt Schweizer, Europa und Ausländer

Er war der erste Nicht-Amerikaner, der mit dem Thomas Nast Award ausgezeichnet wurde, nach dem Pulitzer-Preis die prestigeträchtigste Presse-Auszeichnung der USA. Seit 20 Jahren bringt der Schweizer Zeichner Patrick Chappatte seine Leserinnen und Leser dies- und jenseits des Atlantiks zum Lachen und Studieren.

"Europa umzingelt uns! Die Grenzgänger sind unter uns! Die Ausländer überfüllen unsere Züge!", ist auf dem Rücken des neuen Buches mit über 120 Zeichnungen von 1992 bis 2014 ironisiert zu lesen. Die Themen Schweiz, Ausländer und Europa stehen im Zentrum, umringt von der omnipräsenten Figur des Volkstribuns Christoph Blocher und seiner rechtskonservativen Schweizerischen Volkspartei (SVP).

Das Buch belegt einmal mehr die Schärfe des Blicks von Chappatte, die Präzision seines Strichs und seinen Sinn für Ironie und Spott, der aber nie ins Boshafte abgleitet.

Patrick Chappatte, der 16 Bücher herausgegeben hat (darunter drei gezeichnete Reportagen), ist der Karikaturist der Genfer Tageszeitung Le Temps. Er arbeitet auch für die NZZ am Sonntag und die International New York Times. Im Internet ist er mit seinen Zeichnungen auf Yahoo! Actualités zu sehen.

(Texte: Marc-André Miserez, swissinfo.ch)

"Coupez!, la Suisse, l’Europe et les étrangers" von Globe Cartoon und Le Temps, 2014, 132 Seiten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.