Cup Davis: Die Schweiz mit 2:0 in Führung

Das Schweizer Davis-Cup-Team hat den ersten Schritt auf dem Weg zum Wiederaufstieg in die Weltgruppe gemacht. Stanislas Wawrinka und Roger Federer sorgte in Lausanne gegen Belgien für die 2:0-Führung.

Dieser Inhalt wurde am 19. September 2008 - 17:20 publiziert

Der Romand besiegte in seiner Heimatstadt Lausanne Steve Darcis mit viel Mühe 6:7 (3:7), 6:1, 6:3, 2:6, 6:4.

Am Schluss setzte sich Wawrinka einmal mehr dank physischer und psychischer Stärke durch. Im Entscheidungssatz zog er rasch auf 4:0 davon, musste dann Darcis noch einmal auf ein Break herankommen lassen, servierte aber doch sicher aus.

Nach 244 Minuten verwertete er den Matchball mit einer Serve-and-Volley-Aktion und liess sich so den elften Sieg im fünfzehnten Fünfsatzmatch seiner Karriere notieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen