Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Einsteins Doktorats-Urkunde wird versteigert

Wer gerne die Doktorats-Urkunde eines der bedeutendsten Wissenschaftler besitzen möchte, hat bald die Chance dazu. Das Luzerner Auktionshaus Galerie Fischer wird das Dokument der Universität Zürich an der Kunstauktion im Juni versteigern.

Albert Einstein hatte 1905 an der Universität Zürich seine Dissertation unter dem Titel "Eine neue Bestimmung der Moleküldimensionen" eingereicht. Darin beschreibt er, wie man die absolute Atomgrösse bestimmen kann.

Im darauf folgenden Jahr verlieh ihm die Universität Zürich "die Rechte und Würden eines Doktors der Philosophie". Das Dokument wurde jetzt der Galerie Fischer zum auktionsweisen Verkauf anvertraut.

Bereits im Oktober 2008 wurde in New York die Armbanduhr von Albert Einstein für 596'000 Dollar versteigert.

Die Arbeiten Albert Einsteins (1879-1955) haben das physikalische Weltbild massgeblich verändert. Für die 1905 publizierte Erklärung des photoelektrischen Effekts erhielt er 1921 den Nobelpreis. Ebenfalls 1905 formulierte er erstmals das "Relativitätsprinzip" von Raum und Zeit.

Albert Einstein, Sohn jüdischer Eltern, kam 1895 als 16-Jähriger in die Schweiz. Er studierte an der ETH Zürich und erhielt 1901 den Schweizer Pass.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×