Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Eishockey: Keine WM-Medaille für Schweizer U-20

Aus der Traum von der WM-Medaille für die Schweizer U-20: Das Team von Köbi Kölliker erlitt im kanadischen Saskatoon eine 4:11- Kanterniederlage gegen Schweden. Weltmeister wurden die USA.

Zum dritten Mal stand an einer U-20-WM im Eishockey eine Schweizer Auswahl im kleinen Final, und zum zweiten Mal verliess sie das Eis als Verliererin.

Die Schweizer waren mit ihren Kräften sichtlich am Ende. Sie liessen sich von den technisch deutlich überlegenen Skandinaviern insbesondere in den ersten 20 Minuten (0:5) praktisch kampflos vorführen, wobei das erste Gegentor in der 4. Minute fiel. Nach dem aus Schweizer Sicht debakulösen Startdrittel war die Partie selbstredend entschieden.

Der zweite Abschnitt stand unter dem Motto "Tag der offenen Tore". Die 12'121 Zuschauer im Credit Union Centre bekamen nicht weniger als neun Treffer zu sehen. Zunächst reüssierten mit einer Ausnahme erneut nur die Schweden; nach 34 Minuten stand es 1:9.

Mit dieser Pleite verpassten die Schweizer die zweite Medaille an einer U20-WM nach 1998, als sie Bronze gewonnen hatten. Bereits 2002 in Tschechien verloren sie das Spiel um Rang 3, und zwar mit 1:5 gegen Finnland. Die Schweden dagegen bestiegen zum dritten Mal in Serie das Podest, nachdem sie 2008 und 2009 jeweils Silber geholt hatten.

WM-Welmeister wurden die USA. Nach fünf Titelgewinnen in Serie ist Kanada als U20-Weltmeister entthront worden. Der Gastgeber unterlag den USA 5:6 nach Verlängerung.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×