EM-Gold für Schweizer Springreiter

Nach einem spannenden Europameisterschaftsfinale in Windsor holte sich das Schweizer Springreiter-Team zum vierten Mal in der EM-Geschichte Mannschaftsgold.

Dieser Inhalt wurde am 28. August 2009 - 18:30 publiziert

Pius Schwizer auf Ulysse, Daniel Etter auf Peu à Peu, Clarissa Crotta auf Westside und Steve Guerdat auf Jalisca Solier holten sich den Titel vor den Italienern, die von Markus Fuchs trainiert werden und den Deutschen.

Titelverteidiger Holland, vor dem zweiten Nationenpreis-Umgang noch in Führung, rutschte auf den undankbaren vierten Schlussrang ab.

Steve Guerdat vervollständigte damit seinen Medaillensatz (Gold 2009, Silber 2005 und Bronze 2001), während die drei anderen Schweizer Europameister sich erstmals mit Medaillen feiern lassen konnten.

Nach 1993 in Hickstead, 1995 in St. Gallen und 1993 in Gijon stellt die Schweiz zum vierten Mal die Mannschaftseuropameister.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen