Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Jazz Rock Pop Soul Montreux Jazz Festival - der Soundtrack zum Sommer

Ella Fitzgerald, einstiger Stargast des Montreux Jazz Festival, hätte an den drei Singer-Songwriterinnen, welche die diesjährige Ausgabe eröffnet haben, ihre helle Freude gehabt. Weniger erfreut hätten sie wohl die teils gesalzenen Eintrittspreise. (SRF, swissinfo.ch)

Amy Macdonald, Ayo und Agnes Obel kam die Ehre zu, den geschichtsträchtigen Grossanlass am Freitag zu eröffnen. Als weitere Highlights am Genfersee figurieren Outkast, Massive Attack und Jamie Cullum.

Die höchsten Ticketpreise aber müssen die Fans von Pharrell "Happy" Williams und Stevie Wonder hinblättern, nämlich bis zu 450 Franken. Organisator Mathieu Jaton ist überzeugt, dass Claude Nobs, der 2013 verstorbene Festivalgründer und -manager, über das Engagement Stevie Wonders entzückt gewesen wäre, war es ihm doch nie gelungen, die Legende in die Schweiz zu holen.

Das Montreux Jazz Festival bringe Glamour in das sonst etwas steife Bild der Schweiz, sagt Nicolas Bideau, Leiter von Präsenz Schweiz, der Marketingagentur des Bundes. Kenner aber fragen sich, ob der Begriff "Jazz" im Namen immer noch seine Berechtigung hat.

"Jazz" sei in Montreux ein dehnbarer Begriff, sagt Luftfahrt-Pionier Bertrand Piccard, der die eklektischen Stil-Mischungen sehr mag. Wie offenbar auch die 230'000 Besucher, die bis am 19. Juli erwartet werden.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.