Navigation

Freundschaft mit Schweizern? Schwierig…

swissinfo.ch fragte in Basel Schweizerinnen, Schweizer und Ausländer, ob das Vorurteil der Expats stimmt: Mit Schweizern eine Freundschaft zu schliessen, ist unmöglich. Schweizer seien zu distanziert, zu misstrauisch und zu verhalten, um einmal mit ihnen spontan ins Gespräch zu kommen.

Dieser Inhalt wurde am 22. März 2018 - 12:45 publiziert
Nora Hesse, Basel, swissinfo.ch

Tim ist aus England und lebt seit 15 Jahren in der Schweiz. In Basel arbeitet er bei der Firma Roche und kennt durch die Arbeit viele Schweizer und Ausländer. Hochdeutsch gehe inzwischen ganz gut, aber sobald die Eidgenossen untereinander Schweizerdeutsch reden würden, sei er schachmatt.

Überhaupt: Die Sprache erwähnten viele Befragte. Je besser und je schneller Ausländer diese beherrschen würden, desto rascher seien sie integriert. Auch sind viele der Meinung: Hätte man einmal als Ausländer aktiv mit Vereinsmitgliedschaft, gemeinsamen Sporterlebnissen und Verlässlichkeit etwas bewiesen, würde einer Freundschaft mit einem Schweizer oder einer Schweizerin nichts mehr im Wege stehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.