Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bestechungsvorwürfe Eklat beim Weltfussballverband FIFA

Zuerst hatte sich der Weltfussballverband FIFA selber reingewaschen und in einem Bericht dargelegt, dass es bei der Vergabe der Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 an Russland und Katar im Grossen und Ganzen mit rechten Dingen zugegangen ist. Nur Stunden später aber widersprach FIFA-Chef-Ermittler Michael Garcia der Darstellung. Die Vorwürfe dürften den Schweizer FIFA-Präsidenten Joseph Blatter und seine Entourage noch länger beschäftigen. 

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.