Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Millionenspende für Harvard

Hansjörg Wyss, zweitreichster Mann der Schweiz, hat der Harvard University 142 Millionen Franken geschenkt. Mit der bisher grössten Einzelspende in der Geschichte der renommierten Uni soll ein neues Biotechnik-Institut geschaffen werden.

Das "Hansjörg Wyss Institute for Biologically Inspired Engineering" soll die Prinzipien erforschen, welche die Natur bei der Schaffung von Lebewesen anwendet. Die Erkenntnisse sollen dazu beitragen, dringend nötige Technologien und Hilfsmittel für die Medizin zu entwickeln.

"Dieses Geschenk ist für uns ein enormer Vertrauensbeweis von Seiten eines Spenders, der sowohl enorm grosszügig, als auch ausserordentlich sachkundig ist auf diesem Gebiet", erklärte Drew Faust, Harvard-Präsident.

Am Institut werden Experten verschiedener Disziplinen zusammenarbeiten, so aus der Biologie, Medizin und Robotik.

Der Milliardär Wyss ist Besitzer des in der Schweiz ansässigen Medizintechnik-Unternehmens Synthes. Sein Vermögen beläuft sich auf über 6 Milliarden Franken. Wyss hatte 1965 in Harvard in Betriebswirtschaft abgeschlossen (MBA).


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.