Woher kommt der Muttertag?

Wer hat denn nun den Muttertag erfunden? Bei dieser Frage streiten sich die verschiedenen Muttertags-Historien-Fraktionen.

Dieser Inhalt wurde am 09. Mai 2003 - 08:47 publiziert

Die einen verfolgen Spuren zurück ins Altertum, andere datieren den Beginn auf den Anfang des 20. Jahrhunderts.

Geschichtsbeflissene Muttertags-Heraldiker haben herausgefunden, dass, wie bei vielen unserer heutigen Feste und Ehrentage, deren Ursprung schon im Altertum zu finden ist.

Die Encyclopaedia Britannica schreibt etwa: "Ein Fest, das von dem Brauch des Mutterkults im alten Griechenland abgeleitet wurde. Ein förmlicher Mutterkult mit Zeremonien für Kybele oder Rhea, die grosse Göttermutter, wurde an den Iden des März in ganz Kleinasien betrieben."

"Iden" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt "Monatsmittel". Im römischen Kalender ist das der 15. Tag in den Monaten: März, Mai, Juli und Oktober. Bei den anderen der 13. Tag. Übrigens: An den Iden des März 44 v. Chr. wurde Julius Cäsar ermordet.

Im mittelalterlichen England wurde um 1644 berichtet: "Every Mid-Lent Sunday is a great day at Worcester, when all the children and grantchildren meet at the head and chief of the family and have a feast. They call it Mothering Day."

Der hier gemeinte Sonntag (Lätare) wurde von auswärts lebenden Kindern genutzt, um die Eltern zu besuchen (go a-mothering) und sich bei der Mutter mit kleinen Geschenken zu bedanken.

USA in der Vorreiterrolle

Andere "Muttertagshistoriker" sind dagegen der Ansicht, dass der Muttertag in den USA erfunden wurde: 1872 verlangte die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Julia W. Howe die Schaffung eines offiziellen Feiertags für amerikanische Mütter.

Ihre Tochter, Ann Marie Reeves Jarvis, griff die Idee wieder auf und startete am 9. Mai 1907, dem zweiten Todestag ihrer Mutter, einen Werbefeldzug für die Einführung eines offiziellen Muttertags.

1909 begingen bereits 45 US-Bundesstaaten den Muttertag. 1914 wurde der Muttertag in den gesamten USA offiziell begangen. Darauf überquerte der Ehrentag den grossen Teich und begann mit der Eroberung Europas.

Unterschiedliche Daten

In Europa feiert man den Muttertag unterdessen weit herum. Das Datum allerdings variiert. Am frühesten - bereits im März -werden die Mütter Grossbritanniens mit Blumen bedacht. Am ersten Sonntag im Mai werden Spaniens Mütter geehrt, eine Woche später die Schweizerinnen. Frankreich begeht den Muttertag Ende Mai.

In den ehemaligen kommunistisch regierten Staaten Europas fiel der Muttertag mit dem internationalen Frauentag am 8. März zusammen.

swissinfo, Etienne Strebel

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen