Navegación

Enlaces para saltar navegación

Principales funcionalidades

Schweizer Wintereinbruch Schneefall im Flachland führt zu Staus

Ein Verkehrspolizist regelt bei Schneefall den Verkehr beim Central in Zuerich am Montagmorgen, 18. Dezember 2017.

Ein Verkehrspolizist regelt bei Schneefall den Verkehr beim Central in Zuerich am Montagmorgen, 18. Dezember 2017.

(© KEYSTONE / PETRA OROSZ)

Zünftiger Schneefall hat am Montagmorgen der Alpennordseite ein weisses Erwachen beschert. Sogar in Basel - auf 260 Metern über Meer - fielen Schneeflocken. Autofahrer brauchten vielerorts Geduld.

Verantwortlich für die Wetterlage ist eine Warmfront, die am Morgen die Schweiz erreichte. Weil in den Niederungen aber noch schwere, kalte Luft lag, schneite es bis in tiefe Lagen.

Verbreitet gab es am Morgen fünf Zentimeter Neuschnee, wie SRF Meteo mitteilte. In Zürich wurden zwei Zentimeter verzeichnet. Am Flughafen Zürich hatten 75 Prozent der Flüge Verspätung.  Flugzeuge mussten enteist und Pisten geräumt werden.

Auf mehreren Autobahnen staute sich wegen schneebedeckter Fahrbahnen der Verkehr, wie der Verkehrsdienst TCS meldete. Verkehrsbehinderungen gab es auch auf Hauptstrassen. Einzelne Fahrabschnitte mussten gesperrt werden.

Der Schnee führte zeitweise auch zu gewissen Behinderungen im öffentlichen Verkehr. In der Stadt Bern etwa verkehrten zwar Trams und Busse, allerdings nicht mehr nach Fahrplan. Fünf Vehrkersunfälle, meldete die PolizeiEnlace externo.

Schnee Bern

El siguiente contenido proviene de socios externos. No podemos garantizar al usuario el acceso a todos los contenidos.

swissinfo.ch mit Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo en español en Facebook

Únete a la nueva página de SWISSINFO EN ESPAÑOL en Facebook

Únete a la nueva página de SWISSINFO EN ESPAÑOL en Facebook

subscription form

Formulario para abonarse al Newsletter de swissinfo

Regístrese para recibir en su correo electrónico nuestro boletín semanal con una selección de los artículos más interesantes