KINO: 15. Filmfestival "Visions du Réel"

Das Filmfestival in Nyon zeigt Filme zwischen Fiktion und Realität.

Nyon, bis 29. April 2009

Mit über 150 Dokumentarfilmen aus 35 Ländern zeigt präsentiert die 15. Ausgabe von "Visions du Réel" ein thematisch breites Spektrum an filmischen Essays. Dieses reicht vom Leben in einem Kloster im Himalaja über den Kriegs- und Gefängnisalltag, den Fall der Berliner Mauer bis zur Umweltthematik.

Erstmals zu sehen ist auch der neue Film von Jean-Stéphane Bron über die Finanzkrise. "Traders" führt mitten ins Herz der Wall Street.

"Visions du Réel" ist ein Film-Event von internationaler Bedeutung. Es zählt mit den Filmfestivals in Locarno und Solothurn zu den drei grössten Filmfestivals der Schweiz.



Links

×