Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Lara und Tim die Vornamen Nr. 1

In der Deutschschweiz war 2008 Lara der beliebteste Mädchen-Vorname, Lena und Sara fielen in der Vornamens-Hitparade auf die Plätze 2 und 3 zurück. Bei den Knaben verteidigte Tim seine Spitzenposition vor Luca und Leon.

Bei den Mädchen war Lena Spitzenreiterin der Jahre 2006 und 2007. 2008 wurde dieser Vorname punkto Häufigkeit von Lara überrundet, teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) mit.

Sara und Leonie belegten 2008 die Plätze 3 und 4. Laura, 2006 noch auf Platz 3, fiel auf Platz 5 zurück.

Tim war schon 2007 der häufigste Vorname von neugeborenen Knaben. Leon hat sich in den letzten Jahren "vorgearbeitet" und liegt laut BFS nun auf Platz 3 vor David. Kevin, in den 90er-Jahren lange Zeit am beliebtesten für Buben, ist 2008 an den Schluss der Liste auf Platz 47 abgestürzt.

In der französischen Schweiz hält sich seit 2006 Emma an der Spitze der Charts der beliebtesten weiblichen Vornamen. Er rangiert vor Chloé und Eva. Bei den Knaben lag in der Westschweiz Nathan im Jahr 2008 wiederum an der Spitze, gefolgt von Luca, Lucas und Maxime.

In der italienischen Schweiz führten 2008 Alessandro, Matteo und Leonardo die Namens-Hitparade an. Bei den Mädchen dominierten Giulia, Martina, Alice und Emma.

2008 wurden in der Schweiz 76'691 Babys geboren, 37'142 Mädchen und 39'549 Knaben.

swissinfo.ch und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.