Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Ich wünsche, dass der Kleine Prinz mich liebt"

Und der Kleine Prinz wünschte sich ein Schaf.

(Keystone)

Die Wunschlandschaft Schweiz hat viele Farben, das Projekt sWISH an der Expo.02 Feen und Kobolde. Und Sie haben drei Wünsche offen!

"Warnung: Sie begeben sich in die ungeschützte Zone freier Wünsche anderer Menschen!" Tippen Sie www.swish.ch ein, drücken Sie Enter und surfen Sie durch die Wünsche fremder Menschen.

"Ich wünsche, dass ich 120 Jahre alt werde (und das ohne Runzeln)", schreibt ein Mann (59) aus Basel. Sein Wunsch ist rot gefärbt. Weshalb? Weshalb ist der Wunsch: "Ich wünsche mir, dass meine Welt das Meer, ein Segelschiff mein Haus ist", einer 30-jährigen Bernerin, pink und nicht etwa blau?

Die bunte Schweiz

Fragen brauchen keine gestellt werden, Gedanken können zu Tausenden auftauchen. Aber vor allem dürfen eigene Wünsche entstehen und auch festgehalten werden. "Ich wünsche mir einen kleinen roten Gummiball", zum Beispiel. Oder: "Ich wünsche mir Europa".

Auf www.swish.ch sind bereits über 300 Wünsche eingetippt worden und jeder Wunsch hat eine Farbe. So entsteht eine Wunschlandschaft der Schweiz. Eine Landschaft, die zeigt, dass Wünsche oft blau sind, oder gelb, pink, rot und orange. Ganz selten ist ein Wunsch weiss, noch seltener schwarz.

sWISH an der Expo.02

Doch sWISH ist noch mehr. sWISH ist eine "Ausstellung über das Wünschen" auf der Arteplage in Biel an der Expo.02, begleitet von Feen und Kobolden. Während gut einem Monat tourte nämlich ein knallroter Bus durch die Schweiz - ein mobiles Aufnahmestudio. Wer den Schritt rein wagte, durfte sich wünschen, was er oder sie wollte.

Die Wünsche wurden auf Video gebannt und werden an der Expo.02 einem Millionenpublikum gezeigt. Und zum Schluss blitzte noch eine Digitalkamera. Wer hat sich wohl was gewünscht - die Gesichter im Internet verraten einiges. Vor allem Freude, denn "he! gerade hab ich mir etwas wünschen dürfen!"

Aber sWISH ist noch mehr. sWISH ist nicht nur Zufall, sondern wird auch wissenschaftlich begleitet. Parallel zu Internet und sWISH-mobile befragten Psychologen der Universität Zürich Menschen in der ganzen Schweiz nach ihren Wünschen. Diese Wünsche werden analysiert und verarbeitet, so dass ein Stimmungsbild der Schweiz erkennbar wird.

Wünsche und Visionen können dann nach Region, Alter oder Geschlecht betrachtet und interpretiert werden. Die Studie kann wiederholt werden und Wissenschafter können beobachten, wie sich das Stimmungsbild verändert hat.

"Ich wünsche mehr Hemmungslosigkeit"

Am Schönsten ist jedoch das Wünschen. "Je désire trouver l'amour", will ein junger Jurassier in pink. "Die N1 voller Elektroautos", wünscht sich in grün ein Aargauer und eine junge Frau aus dem Baselbiet wünscht sich "einen Stern". Was wünschen Sie sich?

Rebecca Vermot

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.