Navigation

Skiplink navigation

Bündner Kunstmuseum zeigt Werke von zehn Schweizer Museen (05.02.-26.03.)

Kurz und bündig 'Glückwünsche': So lautet der Titel einer Bilder-Ausstellung im Bündner Kunstmuseum in Chur, wo bis zum 26. März Werke von zehn Schweizer Museen ausgestellt sind. Die Leihgaben sind eine Referenz an den jubilierenden Kunstverein.

Dieser Inhalt wurde am 05. Februar 2000 - 13:31 publiziert

Kurz und bündig "Glückwünsche": So lautet der Titel einer Bilder-Ausstellung im Bündner Kunstmuseum in Chur, wo bis zum 26. März Werke von zehn Schweizer Museen ausgestellt sind. Die Leihgaben sind eine Referenz an den jubilierenden Bündner Kunstverein.

Die zehn Museen "beschenken" den 100 Jahre alt gewordenen Bündner Kunstverein mit je einer kleinen Werkgruppe. Jedem Museum war die Bilderauswahl für das Churer Gastspiel freigestellt. Knapp gehaltene Texte geben Aufschluss über die getroffene Auswahl und stellen die insgesamt 24 Werke einzeln vor.

Unter den gratulierenden Museen befinden sich beispielsweise das Basler und das Berner Kunstmuseum oder das Kunsthaus Zürich. Entstanden ist eine Ausstellung mit einer vielfältigen Komposition von "Glückwünschen". Die Bilder umfassen eine Zeitperiode von Mitte des letzten Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Der Bündner Kunstverein hat seine Bilder-Sammlung kontinuierlich ausgebaut. Seit 1919 stehen dafür eigene Räumlichkeiten in der Villa Planta zur Verfügung, wo das Kunstmuseum untergebracht ist. Der Kunstverein bildet zusammen mit dem Kanton und der 1929 gegründeten Stiftung Bündner Kunstsammlung die Trägerschaft des Bündner Kunstmuseums.

Parallel zu den "Glückwünsche"-Werken wird eine Auswahl von Plakaten gezeigt, die in den vergangenen Jahrzehnten für Ausstellungen im Bündner Kunstmuseum warben. Die kleine Schau dokumentiert nicht nur die Aktivitäten des Museums, sondern widerspiegelt auch den sich wandelnden Gestaltungs- und Zeitgeschmack.

Die Ausstellung "Glückwünsche" im Bündner Kunstmuseum, Postplatz, Chur, dauert vom 5. Februar bis zum 26. März. Ausser montags (geschlossen) ist sie täglich von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, donnerstags bis 20.00 Uhr.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen